VT220, 3270, 5250 Terminalemulation für WinCE und PocketPC

Datenblatt


Terminal Emulation für WinCE

Preise

Naurtech Terminalemulation

Naurtech CETerm ist die VT220, 3270, 5250 Terminalemulation für Ihr Windows CE 3.0 oder PocketPC Terminal.
Sie erlaubt den Benutzern auch gleichzeitig Verbindungen zu IBM 3270 Mainframes, AS400 Systemen, iSeries Systemen oder UNIX / VT Hosts aufzubauen. Zusätzlich ist ein Webbrowser integriert welcher webbasierte Anwendungen mit den speziellen Funktionalitäten wie Barcodescanner etc. der jeweiligen Terminals unterstützt.
Gerade in grösseren Unternehmen ist dieses Tool interessant, weil mit der gleichen Software alle Anforderungen an Terminal Emulationen auf CE Geräten abgedeckt werden, oder um den Benutzern eine einfache Plattform für SAPConsole Applikationen zu schaffen.

- Die Benutzer können bis zu 4 Sessions mit dem gleichen oder unterschiedlichen Hosts geöffnet haben.
- Host Session Konfigurationen werden automatisch in einem der 4 Session Dateien gespeichert oder können manuell gespeichert werden.
- Smart Pads ermöglichen den Zugriff auf alle Host-Spezifischen Tasten via Touchscreen.

vt220, 3270, 5250 Terminalemulation

- Die Benutzer können die Emulation so einstellen, dass sie automatisch beim Warmstart des Handheld startet und connectet.
- Es können Bildschirm abhängige Macros aufgenommen und angespielt werden.
- Macros können automatisch beim Start z.B. für das Login ausgeführt werden

- Barcodescanner können ein- und ausgeschaltet werden, es werden alle wichtigen 1-D und 2-D Codes unterstützt, es können Datenlängen, Pre- und Postambles gesetzt werden.
- Es kann direkt auf via RS232 angeschlossene WLAN und IrDA Drucker gedruckt werden (PrintSceen, VT pass through, erweiterte Intermec Commands)
- Der Touchscreen kann zum direkten Anwählen von Menupositionen verwendet werden.
- Es können "Soft-Keys" für die einfachere Verwendung aller Applikationen gesetzt werden.
- Die Schriften und Farben können dem Display des Handhelds angepasst werden.

- Die TE installiert sich bei Kaltstart selber. Die Konfiguarationen werden aus alten Einstellungen oder aus der Registry übernommen.
- Der Administrator kann alle Einstellungen sperren.
- Die Kommunikation findet vai SSH statt.
- Die Einstellungen können einfach von einem "Master-Gerät" auf weitere Geräte übernommen werden.

 

schweiz Kontakt Schweiz
Zürich

Lausanne

deutschland Kontakt Deutschland

Bodenseee
München
Frankfurt
Hamburg
Köln


oesterreich Kontakt Österreich
Bregenz
Wien


Kontakt Dänemark
Hedensted


Online
Preis Anfrage
Support Anfrage

Impressum
Impressum